Originaltitel: The Bus
 1.Ausstrahlung: 17.Oktober 1975

Hawk, B.J. und Frank waren mit Colonel Potter bei einer Ärztetagung. Nun sind sie auf der Rückfahrt. Radar fährt den Bus. Die Straße, auf der sie sich vorwärts bewegen, hat mehr Ähnlichkeit mit einem ausgetrockneten Flussbett. Und zu allem Überfluss haben sie sich dann auch noch verfahren. Sie versuchen sich zu orientieren. Colonel Potter ordnet an, daß jetzt jeder hundert Yards in eine andere Richtung geht, um nach etwas Bekanntem Ausschau zu halten. Der Angsthase Frank geht mit Radar, der allerdings auch etwas furchtsam ist. Im Laufschritt kommen die beiden zurück. Die anderen haben leider auch nichts gesehen. Colonel Potter entscheidet nun, bis dahin zurückzufahren, wo sie vom bekanntem Weg abgekommen sind. Nur leider springt der Bus nicht mehr an. Die letzte Bodenwelle scheint ihn k.o. gehauen zu haben. Nun sitzen sie also da. Radar hat ein Walkie-Talkie gefunden. Er erklärt aber sogleich, dass sich das Gegenstück im Lager befände und außerdem kaputt sei. Frank reißt es gleich an sich und versucht, Funkkontakt zu allen alliierten Einheiten aufzunehmen. Colonel Potter versucht ihn zu bremsen. "Major! Man braucht zwei von diesen Dingern. Jemand muss das andere haben, auf ihrer Frequenz sein und es im Gegensatz zu ihnen bedienen können!" Aber Frank ist nicht zu stoppen. Es wird Nacht. B.J. hat die Idee, sich mit Geschichten erzählen die Zeit zu vertreiben. Auch ein gutes Mittel gegen die Nervosität. Radar muss inzwischen einem menschlichen Bedürfnis nachgehen. Aber er kommt gar nicht wieder. Als man draußen ein Geräusch hört, hoffen alle, das sei Radar. Aber es ist ein feindlicher Soldat, der verwundet ist. Frank möchte ihn am liebsten gleich erschießen. Er wird aber trotzdem verarztet. Frank soll die erste Wache bei dem Gefangenen übernehmen. Colonel Potter will die zweite Schicht schieben. "Burns, falls sie sich nicht vorher versehentlich erschießen sollten, werde ich sie in zwei Stunden ablösen. Falls doch, löse ich sie früher ab." Frank versucht den Gefangenen zu bedrohen, ohne Erfolg. Selbstverständlich schläft der große Held ein. Und dann kommt Radar wieder. Er hatte Hilfe holen wollen, weil er sie in die Irre geführt und den Bus kaputt gemacht habe. Apropos kaputter Bus: An dem macht sich gerade der Gefangene zu schaffen. Frank reißt ihn da weg, weil er an Sabotage glaubt. Colonel Potter platzt der Kragen. "Jetzt reicht's! Nun haben wir endgültig kein Essen, kein Wasser und keinen Verstand mehr!" Doch der Gefangene hat den Bus offenbar erfolgreich repariert, jedenfalls läuft er wieder, sodass man endlich die Heimfahrt fortsetzen kann. Frank bekommt noch eins ausgewischt. Das zweite Walkie-Talkie ist nämlich doch da und es funktioniert auch. Der Gefangene kapiert, dass er Frank ein bisschen verarschen soll und schickt dem Feindkontakt rüber. Und der Trottel steigt voll drauf ein.

 

Hauptdarsteller

Alan Alda (Hawkeye Pierce)
Loretta Swit (Margaret Houlihan)
Mike Farrell (BJ Hunnicut)
Harry Morgan ( Col. Sherman T. Potter)
Gary Burghoff (Radar O´Reilly)
Larry Linville (Frank Burns) 
William Christopher (Father Mulcahy)
Jamie Farr (Maxwell Klinger)

Nebenrollen (eine Übersicht mit allen Nebendarstellern finden Sie hier)

Soon-Teck Oh (chinesischer Soldat) 

Regie und Drehbuch:
Regie : Gene Reynolds
Drehbuch: John D. Hess

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren