Originaltitel: The Kids
 1.Ausstrahlung: 31.Oktober 1975

 

00k 01k 04k 1 jpg

 

Meg Crattys Waisenkinder müssen wegen eines Bombardements evakuiert werden. Während Margaret die Anordnungen für die Unterbringung der Kinder trifft, winkt Frank sie zu sich ran. Er hat eine geradezu umwerfende Neuigkeit für sie und zeigt ihr ein Purple Heart. Das wäre seins. Wann er denn verwundet gewesen wäre, will Margaret wissen. Na, im letzten Monat, als die beiden Scharfschützen im Camp gewesen seien. Margaret ist stolz auf ihn. Da hätte er all sein bisschen Mut zusammengenommen und dem Schmerz standgehalten. Nun, bei Frank kann das ja wirklich nicht sehr viel Mut sein. Sie heftet ihm die Medaille an. Frank ist überhaupt nicht begeistert, als er merkt, dass auch im Sumpf Kinder einquartiert werden sollen. B.J. bemerkt das Purple Heart. Weder er noch Hawk können sich erinnern, wann Frank verwundet gewesen sein soll. Frank erzählt es ihnen. Er habe einen Splitter ins Auge bekommen. Dieser Splitter war jedoch kein Granatsplitter, sondern ein Stück Eierschale gewesen. Aber es sei durch die Kampfhandlungen zu dieser Verwundung gekommen, argumentiert Frank. Außerdem stände in seiner Dienstakte, dass es ein Granatsplitter gewesen sei. Hawks und B.J.'s Empörung wird durch das Eintreffen der Kinder unterbrochen. Die sind wirklich niedlich. Im Messezelt werden sie erstmal versorgt. Unter den Kindern ist auch ein kleiner Junge mit nur einem Bein. Meg Cratty erzählt, dass die Kinder leere Patronen sammeln würden, um Geld für das Metall zu bekommen. Und ab und zu sei halt eine scharfe dabei. Die beiden Kinder im Sumpf wollen vor dem Einschlafen noch eine Geschichte hören. B.J. übernimmt das und erzählt von Androkles und dem Löwen. Während der Geschichte schlafen die beiden Jungen ein. Hawk will die Geschichte zu Ende hören, aber B.J. lacht ihn aus. Meg Cratty kommt noch auf einen Schlummertrunk in den Sumpf. Sie macht sich Sorgen um eine werdende Mutter, die längst hätte hier sein müssen. Auch Colonel Potter muss Geschichten erzählen. Er liest den Kindern aus einem Buch über Wartung und Pflege von Waffen vor, weil sie ja doch kein Wort verstehen. Als Radar gerade mit einem kleinen Jungen auf dem Weg zur Latrine ist, stolpert die werdende Mutter ins Lager. Sie scheint verletzt zu sein. Radar und Klinger, der Wache schiebt, holen Hilfe. Die Ärzte machen sich für die Operation fertig, denn die Schwangere ist angeschossen worden. Das Baby muss per Kaiserschnitt geholt werden. B.J. soll das machen, weil der gerade erst die Assistenzzeit hinter sich hat. Bei den anderen liegen derlei Dinge schon zu lang zurück. Leider gibt es zusätzlich Verwundete und die Ärzte haben alle Hände voll zu tun. Die Entbindung ist nicht leicht, aber beide, Mutter und Kind, haben Glück und alles geht gut. Frank hatte die ganze Zeit das Gefühl, daß die Kinder klauen wie die Raben und nun ist sein Purple Haert weg. Doch es war gar keins der Kinder, wie B.J. Frank beweist. Denn Franks Medaille verleiht Colonel Potter gerade dem Neugeborenen, den die Kugel zum Glück nur gestreift hat. Frank muß sich in sein Schicksal ergeben.

 

Hauptdarsteller

Alan Alda (Hawkeye Pierce)
Loretta Swit (Margaret Houlihan)
Mike Farrell (BJ Hunnicut)
Harry Morgan ( Col. Sherman T. Potter)
Gary Burghoff (Radar O´Reilly)
Larry Linville (Frank Burns) 
William Christopher (Father Mulcahy)
Jamie Farr (Maxwell Klinger)

Nebenrollen (eine Übersicht mit allen Nebendarstellern finden Sie hier)

Ann Doran (Meg Cratty) 
Haunani Minn (Sung Lee) 
Kelly Nakahara (Kellye) 
Mitchell Sakamoto (Slicky Boy)
Chrisleen Sun (Korenaerin) 
Darrin Lee (Koreaner) 

Regie und Drehbuch:
Regie : Alan Alda
Drehbuch: Jim Fritzell, Everett Greenbaum, 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren