Originaltitel: Ceasefire
 1.Ausstrahlung: 18.März 1973

 

00k 01k 02k 03k 04k

 

Nach einer Endlos-Schicht im OP sind sie alle völlig fertig. Hawk und Trap möchten sich in Tokio mal richtig ausspannen. Henry sieht ein, dass die beiden mal etwas Ruhe brauchen. Doch da kommt ein Anruf von General Clayton: Es sei zwar noch nicht offiziell, aber man spricht von einem Waffenstillstand! Es ist nicht klar, ob es eine gute oder schlechte Idee von Henry war, das Wort 'Waffenstillstand' laut auszusprechen. Hawk und Radar flippen aus vor Freude. Und bald das ganze Camp. Es ist verständlich, dass sich diese Menschen, die seit einer Ewigkeit in Korea dem Grauen des Krieges ausgesetzt sind, diese Nachricht aufsaugen, wie ein in der Wüste dürstendes Kamel einen Schluck Wasser. Einzig Trapper ist misstrauisch. In allen Kriegen hatte es Waffenstillstandsgerüchte gegeben und trotzdem ging das Schlachten weiter. Er will erst an einen Frieden glauben, wenn er wieder zu Hause ist. Hawkeye jedoch ist überzeugt, dass es mit dem Frieden Ernst ist und verschenkt bereits den Sumpf samt Inhalt. Und er wettet mit Trap um 50$. Bei den Majors Burns und Houlihan herrscht trübselige Stimmung. Daß Margaret seine Frau mögen würde, hätte Frank aber besser nicht sagen sollen. Father Mulcahy bittet alle um einen Moment des Gedenkens derer, die diesen Augenblick nicht mehr erleben können. Danach geht die ausgelassene Feierei weiter. Nur Trap macht nicht mit. Auch Hawk hat ein Problem mit dem Frieden. Nancy, eine der vielen Schwestern im Camp, an denen Hawk seine Finger hat, treibt ihm ein wenig den Angstschweiß auf die Stirn, als sie vom Heiraten spricht. Wie soll er sich da rauswinden? Nun, er gesteht ihr, dass er bereits verheiratet sei und außerdem fünf Kinder habe. Damit ist das Problem gelöst - Nancy ist er damit aber auch los. Radar bittet alle, ihm etwas in sein Poesiealbum zu schreiben. Auch seinen Colonel, der ihm wie ein Vater ist. Henry empfindet genauso und schreibt ihm sehr liebe Worte hinein. Die beiden wollen sich mal zum Essen treffen, wenn sie wieder zu Hause sind. Allerdings bleibt das Wann auf Henrys Wunsch hin noch offen. Hawk wird sein Problem mit dem weiblichen Geschlecht nicht los. Diesmal ist es Lt. Cutler, die ihn mit ihren Fragen nach ihrer gemeinsamen Zukunft zur Verzweiflung treibt. Margie reagiert auf sein Ehegeständnis nicht so verständnisvoll und Hawk dürfte als Erinnerung an diese sehr gefühlvolle Aussprache wohl eine Beule am Kopf davontragen. Klinger veranstaltet indessen einen großen Waffenstillstands-Ausverkauf seiner Kleider. Trapper beunruhigt ihn mit seiner Befürchtung, dass das mit dem Waffenstillstand ein Schwindel ist. Ohne seine Kleider hätte er dann keine Chance, seinen Macken-Paragraphen zu bekommen! Die beiden Majors sind inzwischen ziemlich voll. Margaret fleht Frank verzweifelt an, er möge sie doch mit nach Hause nehmen, weil sie ohne ihn nicht leben kann. Es war wirklich keine gute Idee von Hawk, zu behaupten, er sei verheiratet. Denn auch die nächste Krankenschwester, mit der er ein bisschen feiern will, lässt ihn stehen. Dann ist General Clayton wie versprochen eingetroffen. Während alle die Nationalhymne anstimmen, wird dem General eine Nachricht überbracht: Es gibt keinen offiziellen Waffenstillstand! Und schon meldet der Lautsprecher, dass Verwundete eintreffen.

 

Hauptdarsteller

Alan Alda (Hawkeye Pierce)
Loretta Swit (Margaret Houlihan)
Wayne Rogers (Trapper John)
McLean Stevenson (Henry Blake)
Gary Burghoff (Radar O´Reilly)
Larry Linville (Frank Burns) 
William Christopher (Father Mulcahy)
Jamie Farr (Maxwell Klinger)

Nebenrollen (eine Übersicht mit allen Nebendarstellern finden Sie hier)

Patrick Adiarte (Ho-Jon) 
Lynnette Mettey (Nancy) 
Marcia Strassman (Margie Cutler)
Herb Voland (General Clayton) 
Bruce Kimmel (Gilbert) 
Odessa Cleveland (Ginger) 
Bonnie Jones (Barbara)

Regie und Drehbuch:
Regie : Earl Bellamy
Drehbuch: Laurence Marks, Larry Gelbart

Idee: Robert Klane

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren