Originaltitel: 5 O'Clock Charlie
 1.Ausstrahlung: 22.September 1973

Der tägliche 5-Uhr-Charlie ist ein mit Spannung erwartetes Ereignis im Camp. Charlie ist der Feind, der täglich punkt fünf Uhr mit seinem abgewrackten Flugzeug erscheint und versucht, das Munitionsdepot zu treffen. Wohlgemerkt versucht, denn er trifft immer daneben. Keiner lässt sich das Schauspiel entgehen, denn jeder hat eine Wette abgeschlossen, wie weit Charlie daneben trifft. Hawk und Trap kleiden sich für diesen feierlichen Anlass entsprechend, während die beiden Majors mit Stahlhelmen rumlaufen. Frank ist bereit, den Feind gebührend zu empfangen - seine scharf geladene Wasserpistole wird ihn in die Flucht schlagen! Das Hawk und Trap in ihren Klappstühlen sitzen und Martinis schlürfen, während der Feind naht, empört die Majors sehr. Und dann kommt er, Charlie, und trifft mal wieder daneben. Henry ist der glückliche Gewinner der heutigen Wette. Leider wird ihm sein Glück etwas verleidet, weil Frank bei ihm auftaucht und verlangt, dass der 4077sten ein Flakgeschütz zur Verfügung gestellt wird. Viel einfacher wäre es ja, das Munitionsdepot zu verlegen, aber wer hat das Frank erzählt? Da General Clayton gerade anruft, um sich nach dem heutigen Wettergebnis zu erkundigen (denn der General gehört auch zu den fleißigen Wettern), spricht Henry ihn notgedrungen auf das Geschütz an. Nun will der General morgen vorbeikommen. Dabei wird er selbst Zeuge von Charlies täglichem Versuch, das Munitionsdepot in die Luft zu jagen. Eigentlich war der General ja der Meinung, dass ein Flakgeschütz nicht nötig sei, doch als Charlie ausgerechnet seinen Jeep trifft ...! Frank ist in seinem Element, als er die Flakmannschaft kommandieren darf. Hawkeye und Trapper aber ist bewusst, dass ein Geschütz erst recht feindliches Feuer auf sich ziehen wird und damit die Behandlung der Verwundeten gefährdet. Ihnen kommt folgender Gedanke: Depot weg - Geschütz weg, Geschütz weg - Franks Motivation weg. Problem beseitigt! Charlie müsste das Depot treffen, nur wie stellt man das an? Dazu braucht es vier Dutzend Bettlaken und achtzehn Gallonen Wundpuder. Aber ein kleines Problem gibt es da noch: Wenn Frank nun Charlie trifft, bevor Charlie das Depot trifft? Um das zu vermeiden, wird erstmal die Uhr in der Wachstation zurückgestellt. Dann holt man Frank zu einer Diagnose herbei und betont, daß es gerade halb fünf sei, was nicht so ganz stimmt. Leider ist das Geräusch von Charlies Klapperkiste unverkennbar und so merkt Frank, was für ein Spiel man mit ihm treibt. Er eilt zu seinem Geschütz. Charlie trifft das Depot trotz der auffälligen Wegweiser aus Laken und Wundpuder leider nicht, dafür aber Frank! Der Meister hat das Geschütz perfekt auf das Depot ausrichten lassen!

 

Hauptdarsteller

Alan Alda (Hawkeye Pierce)
Loretta Swit (Margaret Houlihan)
Wayne Rogers (Trapper John)
McLean Stevenson (Henry Blake)
Gary Burghoff (Radar O´Reilly)
Larry Linville (Frank Burns) 
William Christopher (Father Mulcahy)
Jamie Farr (Maxwell Klinger)

Nebenrollen (eine Übersicht mit allen Nebendarstellern finden Sie hier)

Herb Voland (General Clayton) 
Corey Fisher (Captain Phil Cardazo)
Odessa Cleveland (Ginger) 
Lloyd Kino (Soldat) 
Sarah Fankboner (Klein) 
Gail Bowman (Powell) 
Deborah Newman (Richards)

Regie und Drehbuch:
Regie : Norman Tokar
Drehbuch: Larry Gelbart, Laurence Marks, Keith Walker

Idee: Keith Walker

Sie haben keine Berechtigung einen Kommentar zu schreiben...