Orginaltitel: Carry On, Hawkeye
 1.Ausstrahlung: 24.November 1973

 

00k 1 01k 02k 03k 04k

 

Es ist wieder mal saukalt in Korea. Im Lager herrscht die Grippe. Auch Trapper hat's erwischt. Aber er ist ein miserabler Patient. Er will seinen Brei nicht essen. Als Verwundete eintreffen, klappt auch Henry zusammen, der weiß wie ein OP-Tuch ist. Der nächste ist Frank, der während der Operation plötzlich die Augen verdreht und zu Boden sinkt. Glücklicherweise kann Hawk sich auf den Rest der Mannschaft verlassen. Die Schwestern greifen ihm kräftig unter die Arme und auch der Father schwingt emsig die Instrumente. Gleich nach der Schicht klemmt sich Hawk ans Telefon und versucht, Hilfe aufzutreiben. Aber der General, mit dem er spricht, scheint seine Notlage nicht zu verstehen. Während Hawk sich ein bischen ausruht, stattet Margaret ihm einen Besuch ab. Frank wünscht seine Bibel. Bei dieser Gelegenheit macht sie ihm klar, daß sie jetzt hier der Boß ist und Hawk sich nur um die chirurgischen Belange zu kümmern hat. Sie bekommt gar nicht mit, daß Hawk alles andere als wild auf's Kommandieren ist. Dann kommen neue Verwundete und das Ein-Mann-Chirurgen-Team Hawkeye macht sich wieder an die Arbeit. Inzwischen hängt Radar an der Strippe, um Chirurgen zu organisieren. Da sich hinter Thoraxchirurgen Geburtshelfer verbergen und andere Chirurgen in die geschlossene Anstalt umgezogen sind, hat er's nicht leicht. Er meldet Hawk die schlechte Nachricht, dem im OP das Wasser bis zum Hals steht. So sehr sich Father Mulcahy und die Schwestern auch bemühen, einen Chirurgen können sie nicht ersetzen und Hawk hat leider nur zwei Hände. Endlich ist die Schicht vorüber. Während Margaret an der Schreibmaschine sitzt und den Verwaltungskram erledigt, macht Hawk ihr ein eindeutiges Angebot. Sie findet, sie hat einen besseren Vorschlag: Man könnte ein soeben eingetroffenes Grippeserum ausprobieren. Hawk möchte seine Spritze ins 'negative Ende seiner Speiseröhre', während Margaret sich als ausgemachter Spielverderber ihre nur in den Arm geben lassen will. Als Hawk gerade seine Hose runterläßt, platzt Radar ins Büro, der vor lauter Schreck auf dem Absatz kehrt macht. Diese Situation bereitet Hawk ein diebisches Vergnügen, das noch dadurch gesteigert wird, daß Margaret nicht eben sanft mit der Spritze umgeht. Dann entzieht Henry Mr. und Mrs. Judas, die seinen Schnaps trinken und seine Zigarren rauchen - damit sind Hawkeye und Margaret gemeint - das Kommando. Er sei jetzt wieder auf der Brücke. Doch als er sich an seinen Schreibtisch setzt, rutscht er sogleich darunter und Hawk befördert ihn zurück auf die Krankenstation, wo er hingehört. Dann kündigen sich schon wieder Verwundete an. Und es kommt, wie es kommen muß: Da das Grippeserum so prima wirkt, erwischt es Hawk nun auch. Aber er ist der Einzige, der senkrecht stehen kann und so macht er mit der Unterstützung der anderen weiter. Auch Radar muß ran, was dem nicht so gut gefällt. Dann ist Hawk aber wirklich bettreif und als Anerkennung für seine hervorragende Leistung überreichen ihm Henry und die anderen eine Schriftrolle, die von allen Angehörigen der 4077sten unterzeichnet ist. Selbstverständlich auf Original-Latrinenpapier.

 

Hauptdarsteller

Alan Alda (Hawkeye Pierce)
Loretta Swit (Margaret Houlihan)
Wayne Rogers (Trapper John)
McLean Stevenson (Henry Blake)
Gary Burghoff (Radar O´Reilly)
Larry Linville (Frank Burns) 
William Christopher (Father Mulcahy)
Jamie Farr (Maxwell Klinger)

Nebenrollen (eine Übersicht mit allen Nebendarstellern finden Sie hier)

HLynette Mettey (Sheila Anderson) 
Marcia Gelman (Jacobs) 
Gwen Farrell (Wilson)

Regie und Drehbuch:
Regie : Jackie Cooper
Drehbuch: Bernd Dilbert
Larry Gelbart
Laurence Marks
Idee: Bernd Dilbert

Sie haben keine Berechtigung einen Kommentar zu schreiben...