Originaltitel: Crisise
 1.Ausstrahlung: 09. Februar 1974

 

00k 1 01k 02k 03k 04k

 

Henry bittet sämtliche Offiziere sowie Father Mulcahy zu einer Krisensitzung zu sich. Der Feind hat die Versorgungslinie durchgeschnitten und die 4077ste wird nun im eiskalten koreanischen Winter ohne Nahrung, Kleidung und Brennmaterial dasitzen. Aber wenigstens soll es vorerst keine Verwundeten mehr geben. Frank hängt gleich wieder der Patriotismus raus. Man hätte es bisher doch viel zu gut gehabt. Und Margaret verlangt, dass die gesamte Einheit sofort in Alarmstufe Rot versetzt werde. Henry stimmt dem zu und verteilt die Befugnisse. Frank ist für die Rationalisierung der Nahrung zuständig, Trapper ist Heizungsoffizier. Hawkeye kümmert sich um die Wartung und allgemeine Versorgung. Margaret hat die Schwestern unter sich, Radar wird Unterkunftsoffizier und entscheidet, wer bei wem schlafen wird, tja, und Father Mulcahy ist für die Moral zuständig. Hawk und Trap schnibbeln Papier für ihren Heizofen, als Radar und zwei weitere Figuren hereinschneien und mit ihnen ein Schwall eiskalter Luft. Feldbetten werden hereingeschleppt, da man um Wärme zu sparen die Zeltbelegung erhöht. An Henrys Tisch fehlen die Beine. Irgend jemand hat sie abgesägt, um sie zu verfeuern. Sogar der heutige Film wird verbrannt, was wohl keinen kulturellen Verlust bedeutet. Frank, diese miese Ratte, hat einen Schinken aus dem Vorratslager gemopst und taucht damit bei Margaret auf. Sie hat nur leichte Skrupel, zu futtern, während die anderen hungern müssen. Das ausgerechnet jetzt Pierce und McIntyre erscheinen und Einlass begehren, passt den beiden natürlich gar nicht. Schnell weg mit dem Schinken! Aber es liegt noch ein verräterisches Düftchen in der Luft, das die beiden Schlemmer entlarvt. Hawk und Trap sind jedoch bereit, großzügig über die Sache hinwegzusehen, sofern der Schinken wieder dahin wandert, wohin er gehört. Der Sumpf wird voll: Father Mulcahy, Klinger, Henry und Radar quartieren sich dort ein. Das Klinger im Sumpf nächtigen soll, geht Frank gegen den Strich. Mit einem Unteroffizier zusammen zu schlafen! Es ist wirklich die Höhe, was man Frank in diesem Krieg zumutet. Als sich alle so schön eingemummelt haben, kündigt der Lautsprecher das Eintreffen von Verwundeten an. Wie war das von wegen keine Verwundeten? Für die nächste Nacht zieht alles in Henrys Zelt, weil es kleiner ist und man so weniger Wärme braucht. Klinger hat sich im Schwesternzelt einquartiert, womit Margaret aber gar nicht einverstanden ist. Sie schmeißt ihn raus. Hawk wundert sich, warum Frank ohne Decke schläft, während alle anderen frieren. Frank erklärt das mit seiner Schilddrüsenüberfunktion, weshalb er eine sehr niedrige Körpertemperatur habe. Trap stellt fest, dass Franks Füße warm sind. Das Bürschchen ist verkabelt! Laut Klinger handelt es sich um sogenannte Jagdsocken. Es entsteht ein kleiner Tumult um Franks Socken, die er mit niemandem teilen will. Im OP gibt es selten gute Neuigkeiten, aber diesmal ist es anders. Radar berichtet, dass die Army ihnen einen ganzen LKW Zeugs geschickt hat, alles, was sie brauchen. Was fehlt, ist eine neue Einrichtung für Henrys Büro. Da man alles verfeuert hat, was nicht salutierte, sitzt Henry mitten in einem großen Nichts!

 

Hauptdarsteller

Alan Alda (Hawkeye Pierce)
Loretta Swit (Margaret Houlihan)
Wayne Rogers (Trapper John)
McLean Stevenson (Henry Blake)
Gary Burghoff (Radar O´Reilly)
Larry Linville (Frank Burns) 
William Christopher (Father Mulcahy)
Jamie Farr (Maxwell Klinger)

Nebenrollen (eine Übersicht mit allen Nebendarstellern finden Sie hier)

(...)

Regie und Drehbuch:
Regie : Don Weis
Drehbuch: Laurence Marks, Larry Gelbart

 

Sie haben keine Berechtigung einen Kommentar zu schreiben...