Originaltitel: Bulletin Board
 1.Ausstrahlung: 14.Januar 1975

 

00k 01k 02k 03k 04k

 

Auweia! Radar kündigt an, dass Henry heute einen Vortrag halten will: Alles, was er über Sex weiß. "Werden unterhaltsame sechzig Sekunden werden", meint Hawk. Henry meint es heute aber durchaus ernst. Es gehe darum, hier in Korea keine Zeitbomben zurückzulassen, die neun Monate später hochgehen. "Was man in Asien überhaupt nicht gebrauchen kann, sind noch mehr Asiaten." Margaret bittet Frank um einen Gefallen. Ihre jüngere Schwester will heiraten, aber sie ist nur Captain. Frank kapiert nicht. "Na, so toll ist das mit der Ehe nun auch wieder nicht. In der Ehe ist wahrscheinlich der Hauptgrund für die vielen Scheidungen zu sehen." Margaret will sich 240$ von ihm leihen. Frank, der Geizhals, windet sich. Ob sie das Geld denn nicht selbst hätte? Na, die Hälfte ihres Solds ginge drauf, um ihre Mutter trocken zu legen, die andere Hälfte für die Kaution. Wenn ihre Mutter nüchtern sei, sei sie nämlich Kleptomanin. Nun, Frank will nicht und Margaret ist beleidigt. Trapper schreibt einen Brief an seine Tochter Becky, bei deren Geburtstag er nicht dabei sein konnte. In ihrem letzten Brief hatte sie ihn gefragt, was er denn eigentlich hier mache. Also schreibt er bisschen davon. Sein Zeltgenosse Hawkeye Pierce sei ein richtiger Morgenmuffel. Die Arbeit sei Routine, bis auf wenige Ausnahmen. Wie im letzten Dezember. Viele Verwundete hatten Erfrierungen. Radar brachte einen Burschen in den OP, der die ganze Nacht im Minenfeld gelegen hatte. Frank Burns meinte, er sei erfroren. Der Junge hätte aber nur wegen der Unterkühlung stark verlangsamte Körperfunktionen gehabt. Er lebte noch. Hier beendet Trap seinen Brief. Abends gibt's 'nen Film, der genau wie das Essen von letzte Woche ist. Henry hat Kummer mit einem Patienten. Ein achtzehnjähriger Junge, der postoperative Blutungen hat. Henry will mal ein paar Minuten abschalten, aber schon holt ihn Kellye vom Film weg, weil der Junge wieder innere Blutungen hat. Der heißblütige Klinger bekommt Streit mit Zale, dem ja auch schnell das Maul und die Fäuste ausrutschen. Da muss sogar die MP eingreifen. Margaret ist immer noch sauer auf Frank. Sie ignoriert ihn völlig. Henrys Patient hat es nicht geschafft und Henry ist deprimiert bis in die Socken. Es soll ein Grillfest stattfinden, dessen Erlös Schwester Theresas Waisenhaus zugute kommt. Aber Henry hat kein Interesse. Hawk und Trap meinen, dass es ihm gut tun würde, sich mal zu entspannen. "Na, das ist es ja gerade: Jeder entspannt sich und amüsiert sich und dann kommt der Krieg zurück und man fällt voll auf die Schnauze." Er gibt aber nach und das Fest steigt. Für die Waisenkinder ist es ein Riesenspass und für das MASH-Personal Medizin, die dringend benötigt wird. Nur Henry kann sich an dem bunten Treiben nicht erfreuen. Frank versucht, sich mit Margaret zu versöhnen. Er will ihr das Geld nun doch geben. Doch als er anfängt, von Schuldscheinen und Zinsen zu reden, muss er um sein Leben laufen. Das bringt ihm sogar den Sieg im Wettrennen ein. Hawk überredet Henry, beim Tauziehen mitzumachen - Offiziere gegen Mannschaften. Alles lacht sich halbtot dabei, aber dann ... kommt es, wie Henry gesagt hat: Verwundete.

 

Hauptdarsteller

Alan Alda (Hawkeye Pierce)
Loretta Swit (Margaret Houlihan)
Wayne Rogers (Trapper John)
McLean Stevenson (Henry Blake)
Gary Burghoff (Radar O´Reilly)
Larry Linville (Frank Burns) 
William Christopher (Father Mulcahy)
Jamie Farr (Maxwell Klinger)

Nebenrollen (eine Übersicht mit allen Nebendarstellern finden Sie hier)

Patricia Stevens (Brown) 
Kelly Nakahara (Charlie) 
Johnny Haymer (Sgt. Zale)

Regie und Drehbuch:
Regie : Alan Alda
Drehbuch: Larry Gelbart, Simon Muntner

Sie haben keine Berechtigung einen Kommentar zu schreiben...