Originaltitel: White Gold
 1.Ausstrahlung: 11. März 1975

 

00k 01k 02k 03k 04k

 

Während Corporal Klinger, aufreizend gekleidet wie immer, seine Wachrunden dreht, treiben sich drei zwielichtige Gestalten im Camp herum. Ihr Weg führt sie zum Lagerhaus, das sie verbotenerweise aufbrechen und versuchen, leerzuräumen. Wohlgemerkt, versuchen, denn sie stellen sich recht ungeschickt an und machen einen Höllenlärm. Schnell suchen sie das Weite. Zwei entkommen auch, den dritten erwischt man. Oder erwischt er die anderen? Das ist zuerst nicht ganz klar. Aber Klinger erledigt das Problem gekonnt mit seiner Pelzboa. Während Hawk und Trap sich um die verbogenen Rippen des Missetäters kümmern, versuchen sie herauszubekommen, wozu sie ausgerechnet Penicillin klauen wollten. Wahrscheinlich, um es zu verscheuern. Trap weiß, dass man auf dem Schwarzmarkt ordentlich Kohle dafür bekommt. Und Hawk erzählt von einem Sergeant, der seinen Jeep verkauft hat, während sein Major drin saß und schlief. "Was kriegt man denn für einen gebrauchten Major?" "Verkaufen wir Hot Lips, dann wissen wir es." "Hat schon zuviel auf'm Tacho." Hawk und Trap wollen den Typ nicht weglassen, bevor sie wissen, was er und seine Komplizen mit dem Penicillin vor hatten. Henry hängt gerade ein paar 'Picassos' aus Bloomington auf, als ein Captain Goldberg, ein jüdischer Geistlicher, bei ihm auftaucht. Aber Captain Goldberg ist nicht der, für den er sich ausgibt, nein, es ist kein Bekloppterer als Sam Flagg höchstpersönlich. Er weiß schon von der Verhaftung und dem Penicillin-Klau. Der Typ, den die 4077ste in Gemeinschaftsarbeit verhaftet hat, trug eine Hundemarke, auf der "Perkins" stand. Doch Radar fand heraus, dass dieser Perkins vor etwa einem Monat gefallen ist. Flagg, Verzeihung, Goldberg, fragt sich, warum 'Perkins' das macht - einen anderen Namen benutzen. "Vielleicht ist er vom CIA?" "Nein, ich bin Perkins beim CIA." Flagg will ihn mitnehmen. Das müssten die behandelten Ärzte Pierce und McIntyre entscheiden, sagt Henry. Flagg macht diesen beiden klar, dass sein Auftrag laute, alles zu tun, um diesen Penicillin-Ring zu zerschlagen. "Und ich habe die schriftliche Erlaubnis, bei diesem Versuch zu sterben." Frank bewacht den Gefangenen, den man im VIP-Zelt einquartiert hat. Als Flagg dort erscheint, versucht Frank sich gleich einzuschleimen. Leider schickt Flagg ihn weg - Folter sei streng geheim. Als er weg ist, schmeißt Flagg den Gefangenen raus. Und dann beginnt die große Show. Zuerst wird das Zelt verwüstet, dann muss das arme Telefon dran glauben. Und als Krönung des Ganzen rennt Flagg buchstäblich mit dem Kopf durch die (Schrank)Wand. Hawk und Trap wissen gleich, dass er sich selbst so demoliert hat. Was sie nicht wissen, aber gerne wissen möchten, ist, was hier eigentlich vorgeht. Als sie abends gerade gemütlich bei einem Drink sitzen, kommt Klinger in den Sumpf gestelzt. Es treibe sich schon wieder jemand im Vorratslager herum. Die drei versuchen, diesen Jemand zu überrumpeln. Es entsteht ein kurzer Tumult und ... Colonel Flagg! Und er gibt gerne zu, dass er tatsächlich Penicillin klauen wollte. Der CIA kauft Informationen dafür. Und wenn er morgen abfahre, dann mit dem Penicillin! Henry bläst Frank den Marsch, weil der Flagg mit dem Gefangenen allein gelassen hat. Na ja, Flagg hätte ihn doch foltern wollen und da sei bei dreien eben einer zuviel. "In der 4077sten wird niemand gefoltert werden, sie dämlicher Hund! Wir sind hier in einem Hospital!", wettert Henry. "Wir gehören aber auch zur Army", versucht Frank sich zu verteidigen. "Sie gehören zur Army! Ich wette, wenn ich sie anritze, bluten sie khakifarben!" Da platzen Hawk und Trap herein und melden, dass die MP gerade Perkins geschnappt habe. Eigentlich heißt er Johnson und ist Sanitäter bei der 415ten Infanterie. Dort herrscht ständiger Mangel an Penicillin. Henry verzichtet auf eine Anklage und sagt zu Johnson, er solle künftig fragen. Wenn die 4077ste etwas übrig hätte, könne er es haben. Frank ist überzeugt, dass Flagg mit Johnson gerne ein Wörtchen reden möchte, wegen des tätlichen Angriffs auf ihn. Ha ha! Henry bittet Hawk und Trap, sich um Flagg zu "kümmern", während Johnson das Lager verläßt. Ganz zufällig trifft man sich im Messezelt. Während Trap Flagg vor dem Speck warnt, schummelt Hawk ihm was in den Kaffee. Und schwups, findet sich Flagg mit einer Blinddarmentzündung auf dem OP-Tisch wieder. Als Flagg wieder bei sich ist (?), ist ihm gleich klar, daß man ihn reingelegt hat. Aber das nützt ihm jetzt auch nüscht mehr. Das Penicillin ist teils gut versteckt, teils auf der Intensiven auf verschiedene Ärsche verteilt, wobei seiner keine Ausnahme bildet.

 

Hauptdarsteller

Alan Alda (Hawkeye Pierce)
Loretta Swit (Margaret Houlihan)
Wayne Rogers (Trapper John)
McLean Stevenson (Henry Blake)
Gary Burghoff (Radar O´Reilly)
Larry Linville (Frank Burns) 
William Christopher (Father Mulcahy)
Jamie Farr (Maxwell Klinger)

Nebenrollen (eine Übersicht mit allen Nebendarstellern finden Sie hier)

Edward Winter (Colonel Flagg) 
Hilly Hicks (Perkins) 
Stafford Repp (Sergant Clay)
Danil Torpe (Morris) 
Michael A. Salcido (Rodriguez)


Regie und Drehbuch:

Regie : Hy Averback
Drehbuch: Larry Gelbart, Simon Muntner

Sie haben keine Berechtigung einen Kommentar zu schreiben...