Originaltitel: Springtime
 1.Ausstrahlung: 15.Oktober 1974

 

00k 01k 02k 03k 04k

 

Frühling in Korea. Die Hormone spielen verrückt. Doch Hawk ist zu müde, um den ersten Frühlingstag voll auszuleben. Nicht so Radar. Lt. Simmons hat es ihm angetan. Frank und Margaret zieht es ins Grüne. "Bläh' mal deine Nüstern, Frank. Es erregt mich, wenn du sie aufblähst." Aber sie sind nicht allein. Auch Klinger hat es in die Natur getrieben. In der Lektüre seines Buches wird er aber von Radar gestört, der einen Brief für ihn hat. Der Brief scheint tolle Neuigkeiten zu beinhalten, denn Klinger rennt jubelnd und jauchzend talwärts. In der Eile seines Aufbruchs vergisst er sein Buch, das Radar sich greift. Er scheint von dem Inhalt gleich gefesselt zu sein. Es ist da von 'Verlangen' die Rede. Auf der Wachstation gibt's ein kleines Problem: Ein Soldat hat eine Katze im Arm, die er einfach nicht mehr loslassen will. Hawk kann da nichts ausrichten, weil der Junge nicht reden will. Also lässt man ihm die Katze erstmal. Heute morgen hatte Hawk einen Marine auf dem Tisch mit einer bösen Halsschlagaderverletzung. Der Marine war überzeugt, den Löffel abgeben zu müssen. Nun will er sich bei Hawk dafür revanchieren, dass der sein Leben gerettet hat. Hawk nimmt das nicht so ernst. Klinger ist völlig aus der Puste, als er bei Henry ankommt, der eigentlich ein bisschen Golf spielen wollte. Sei's drum! Aber Klinger hat wirklich tolle Neuigkeiten: Seine Freundin Laverne, mit der er schon seit der Highschool geht, will ihn heiraten! Henry kann's kaum glauben, vor allem, wenn er sich Klinger so ansieht, der in einem geblümten Sommerkleid vor ihm steht. Nun will Klinger Urlaub haben, um zu heiraten. Er verspricht auch, in sieben bis acht Wochen wieder hier zu sein. Aber das Risiko geht Henry nicht ein. Er kennt Max-ich-will-raus-aus-Korea zu gut, um nicht zu wissen, dass er den guten Klinger nie wiedersehen würde. Radar tut sich ein bisschen schwer mit Lt. Simmons. Er weiß nicht, wie er es anstellen soll. Der Marine folgt Hawk wie ein Schatten und bemüht sich, ihm das Leben angenehmer zu machen. Zum Beispiel besorgt er ihm und Trap zwei Sitzplätze im Messezelt und sorgt für prompte Beköstigung. Radar bittet Hawk und Trap wegen Lt. Simmons um Rat. Er ignoriere sie nämlich völlig, weil sie ihn völlig ignoriere. Mit der Einstellung würde er sich aus dem Geschäft schieben, meint Trap. Warum er nicht irgendeinen Vorwand suche, um sich mit ihr zu verabreden? Die Idee! Henry will Klinger zwar nicht nach Hause lassen, ihm aber trotzdem helfen, seine Laverne zu heiraten, und zwar per Funk - Ferntrauung also! Radar macht inzwischen aufgrund der Ratschläge Fortschritte. Und Frank versucht sein Glück bei dem Soldaten mit der Katze. Doch Drohungen und Beleidigungen helfen dem auch nicht. Hawk hat da schon mehr Erfolg. Doch als er die Katze an die nächste Schwester weitergibt, nimmt ihn der Soldat in den Schwitzkasten. Jetzt endlich hat der Marine so richtig Gelegenheit, sich bei Hawk zu revanchieren. Doch das ist ihm noch nicht genug. Radar hat sich fein gemacht und besucht Lt. Simmons in ihrem Zelt. Klingers Buch hat er mitgebracht. Obwohl da solche Sachen wie 'Verlangen stillen' und so drinstehen, soll er ihr was vorlesen. Was er auch tut. Und da ist es um sie geschehen. Voll Verlangen macht sie sich über ihn her. Inzwischen ist man in Henrys Büro für die Hochzeit bereit. Father Mulcahy nimmt die Trauung vor und Klinger trägt ein weißes Hochzeitskleid, das ihm ausgezeichnet steht. Doch leider wird der Funk vor dem entscheidenden Ja-Wort gestört. Klinger ist verständlicherweise ungeduldig, während Henry versucht, die Verbindung wiederherzustellen. Nun sind auch Hawk und Trap erschienen, schick angezogen. Da passen Frank und Margaret in ihrem Armygrün gar nicht dazu. Die beiden platzen nämlich plötzlich herein und bestehen darauf, dass die Hochzeitszeremonie abgebrochen wird. Hawk und Frank bekommen sich ein bisschen in die Wolle. Der unvorsichtige Frank lässt ein paar Bemerkungen fallen, die dem Marine, der ja stets dort ist, wo Hawk sich befindet, gar nicht gefallen. Er lässt Frank wie einen Ventilator durch die Luft wirbeln. Endlich ist die Verbindung mit Toledo wieder da. Die Zeremonie wird schnell zu Ende gebracht und - tata! Mitten in den allgemeinen Jubel platzt Radar, der ein bisschen mitgenommen aussieht. Und er gesteht, dass sein Verlangen nun gestillt sei.

 

Hauptdarsteller

Alan Alda (Hawkeye Pierce)
Loretta Swit (Margaret Houlihan)
Wayne Rogers (Trapper John)
McLean Stevenson (Henry Blake)
Gary Burghoff (Radar O´Reilly)
Larry Linville (Frank Burns) 
William Christopher (Father Mulcahy)
Jamie Farr (Maxwell Klinger)

Nebenrollen (eine Übersicht mit allen Nebendarstellern finden Sie hier)

Alex Karras (Lyle) 
Mary Kay Place (Louise) 
Greg Mabrey (Pasco) 
Jeff Maxwell (Bediener) 
Roy Goldman (Corpsman)

Regie und Drehbuch:
Regie : Don Weis
Drehbuch: Linda Bloodworth, Mary Kay Place

Sie haben keine Berechtigung einen Kommentar zu schreiben...