Originaltitel: Check-Up
 1.Ausstrahlung: 22.Oktober 1974

 

00k 1 01k 02k 03k 04k

 

Aufgrund einer neuen Army-Vorschrift hat sich alles Personal einer medizinischen Routineuntersuchung zu unterziehen. Zu diesem Zweck sollen sich die männlichen Mannschaften im Messezelt versammeln. Die Offiziere sollen sich gegenseitig untersuchen. Hawk freut sich riesig darauf, Hot Lips untersuchen zu dürfen. Trap aber ist stinkig. Frank soll ihn untersuchen. Die ganze Einheit sei medizinisch gesehen rückständig, aber Frank ist es erst recht. Margaret kann Hawks Begeisterung über die Untersuchung nicht ganz teilen und bläst ihm erstmal ordentlich eins ins Stethoskop. Henry untersucht Radar, was nicht ganz einfach ist. Der ist nämlich kitzelig. Und Trap weigert sich, sich von Frank untersuchen zu lassen. Das ist verständlich, aber bei Trap steckt mehr dahinter. Nachdem Frank beleidigt abgerauscht ist, rückt Trap damit raus. Ihm fehlt nämlich wirklich etwas. Er selbst hält es für ein Zwölffingerdarmgeschwür, will hier in diesem vorsintflutlichen Lazarett aber auf keinen Fall behandelt werden. Als er Hawk das erzählt, lächelt der. Denn das sei seine Fahrkarte nach Hause! Jetzt ist auch bei Trap der Groschen gefallen. Hurra! Henry und Radar freuen sich mit und stoßen auf den glücklichen Heimkehrer an - Trap allerdings nur mit Milch. Der freut sich riesig darauf, bald seine beiden Mädels wiedersehen zu dürfen. Hawk findet, dass Trap eine ordentliche Abschiedsfeier gebührt. Margaret steht indessen vor dem Spiegel und betrachtet sich kritisch. Hawk hatte bei der Untersuchung gemeint, dass sie ein paar Pfund zuviel drauf hätte und nun hält sie sich für fett. Frank sieht das anders. "Du bist eigentlich zu dünn für jemanden, der soviel wiegt wie du." Und er freut sich, dass Hawk und Trap bald kein Team mehr sein werden. Bei den letzteren kommt eine wehmütige Stimmung auf. Mit ihm sei es erträglich gewesen, meint Hawk. "Du warst ehrlich, offen, ich konnte mich anlehnen." Er werde ein Licht in einer Bettpfanne für ihn brennen lassen. Kurz vor Beginn der Party kommt Radar mit einer schlechten Nachricht zu Trap. Die Army macht ihm einen Strich durch seine Rechnung. Ein Geschwür reiche nicht für eine Entlassung. Er käme für drei Wochen ins Tokio General und nach seiner Genesung zu einer anderen Einheit. Unter diesen Umständen zieht Trap es vor, beim 4077sten zu bleiben. Dies ist wohl noch das geringere Übel. Hawk hält auf der Party eine kleine Rede für ihn. Er sei ein guter Freund und Kamerad gewesen, der dem Krieg viel Unanständiges genommen hätte. "Wir werden dein dummes Lachen vermissen - und deine goldenen Hände." Als Trap dann aufgefordert wird, auch eine Rede zu halten, rückt er damit raus, dass er bleibt. Obwohl ihm nicht zum Scherzen zumute ist, lacht er allen zu. Und besonders Margaret, die ihm vorhin beim Tanzen gestand, wie sehr sie ihn immer bewunderte. Trap wird nun doch in diesem mittelalterlichen Hospital operiert. Nur seine Medizin will er nicht schlucken. Die muss Hawk vor ihm probieren.

 

Hauptdarsteller

Alan Alda (Hawkeye Pierce)
Loretta Swit (Margaret Houlihan)
Wayne Rogers (Trapper John)
McLean Stevenson (Henry Blake)
Gary Burghoff (Radar O´Reilly)
Larry Linville (Frank Burns) 
William Christopher (Father Mulcahy)
Jamie Farr (Maxwell Klinger)

Nebenrollen (eine Übersicht mit allen Nebendarstellern finden Sie hier)

(...)

Regie und Drehbuch:
Regie : Don Weis
Drehbuch: Laurence Marks

Sie haben keine Berechtigung einen Kommentar zu schreiben...