Originaltitel: In love and war
 1.Ausstrahlung: 01.November 1977

Obwohl es im Camp genug Verwundete gibt, schickt Colonel Potter Hawk mit einer Einheimischen weg, deren Mutter krank ist. Hawk paßt das nicht, weil diese Einheimische schick gekleidet ist und mit einem ebenso schicken Wagen ins Lager kam. Und anscheinend meint, sich dadurch vordrängeln zu dürfen. Im Camp gibt's 'ne Neue, frisch aus Tokio. Und die erzählt von einem gewissen Colonel, Donald mit Vornamen, der sei so dämlich gewesen. Das sei aber sicher nicht Margarets Donald gewesen! Inzwischen ändert Hawk seine Meinung über Kyung Soon. Die nimmt Flüchtlinge auf, deren Zuhause zerstört wurde. Sie baut Gemüse an und schleppt das Trinkwasser über eine Meile weit. Hawk ist voll Bewunderung, als er wieder im Camp ist. Und verliebt. Anderentags sieht er nach Kyung Soons Mutter, die eine schwere Lungenentzündung hat. Und hilft bei Instandsetzungsarbeiten. Dabei lädt er Kyung Soon zum Essen ein. Sie willigt nach erstem Zögern ein. Sie finden ein hübsches kleines Lokal, frisch ausgebombt. Aber mit Kerzenlicht und Geigenmusik wird es doch ganz nett. Die Nacht ist viel zu schnell vorbei und da im Morgengrauen Verwundete erwartet werden, muß Hawk Abschied nehmen. Währenddessen versucht Margaret Lt. Gleason über gewissen Donald auszuquetschen. Als Gleason erwähnt, daß dieser Typ ihr die Fingernägel ablecken wollte, flippt Margaret völlig aus. Es war wohl doch ihr Donald! Mittem im Operieren kommt Klinger mit der Nachricht, daß es Kyung Soons Mutter schlechter geht. Doch Hawk kann nicht weg. Als er endlich bei Kyung Soon eintrifft, ist es leider zu spät. Inzwischen wäscht Colonel Potter Margaret den Kopf wegen ihres Ausrasters. Und teilt ihr mit, daß er Lt. Gleason versetzen ließ, so weit weg wie möglich. Etwa nach Tokio? Während der Trauerfeierlichkeiten will Hawk wissen, warum Kyung Soon Ouijongbu verlassen will. Sie erklärt ihm, daß sie nur deshalb geblieben sei, weil es das Haus ihrer Mutter war. Jetzt hielte sie hier nichts mehr. Der Krieg komme immer näher. Die Kinder könnten draußen nicht gefahrlos spielen. Und sie sorgt sich sehr um der Kinder Zukunft. Hier hätten sie keine. Dann ist der Zeitpunkt des Abschieds da. Als kleine Geste überreicht Hawk ihr einen Plattenspieler, da sie ihren verkauft hat. Sie versprechen sich, sich regelmäßig zu schreiben. Und dann zieht sie fort.

 

Hauptdarsteller

Alan Alda (Hawkeye Pierce)
Loretta Swit (Margaret Houlihan)
Mike Farrell (BJ Hunnicut)
Harry Morgan ( Col. Sherman T. Potter)
Gary Burghoff (Radar O´Reilly)
William Christopher (Father Mulcahy)
Jamie Farr (Maxwell Klinger)
David Odgen Stiers (Major Chalres Emerson Winchester III)

Nebenrollen (eine Übersicht mit allen Nebendarstellern finden Sie hier)

Kien Chinh (Kyung Soon) 
Enid Kent (Bigelow) 
Susan Krebs (Leason) 

Regie und Drehbuch: Alan Alda

Sie haben keine Berechtigung einen Kommentar zu schreiben...