Originaltitel: The M*A*S*H Olympics
 1.Ausstrahlung: 22.November 1977

Sgt. Ames ist eh schon recht rundlich, türmt sich aber das Tablett bis zum Scheitel voll. Ihm ist alles egal, denn die Army will ihn wegen seinem Übergewicht entlassen. Das bringt Klinger auf eine Idee. Aber Hawk und B.J. wollen Ames beim Abspecken helfen. Während er joggt, unterhalten sich seine beiden Trainer über die Olympiade in Helsinki. Dann kommt die Nachricht über einen umgekippten Krankenwagen. Keine Verletzten, aber das Ding muß wieder auf seine vier Hufe. Aber die campeigenen Schlappmeier schaffen das nicht. Wie man das macht, müssen ihnen vier von der MP vormachen. Da reicht es Colonel Potter. Also gibt es - unter versammelten Protest - tägliche Leibesübungen. Aber es will keine rechte Stimmung dabei aufkommen. Also trommelt der Colonel alle zusammen, um sie zusammenzustauchen. Aber er hat eine Idee, auf die ihn Helsinki gebracht hat. Das 4077ste wird seine eigene Olympiade veranstalten. Jedes Mitglied der siegreichen Mannschaft wird drei Tage Urlaub bekommen. Diese letzte Mitteilung hilft, bei den anderen Interesse zu wecken. Hawk und B.J. sollen Mannschaftskapitäne sein und die beiden veranstalten über ihre Chancen noch ihre eigene kleine Wette. Dann geht's los: Klinger entzündet das olympische Feuer. Im Krückenrennen werden Margaret und die rosa Elefanten Erste. Bei einer weiteren Disziplin müssen die männlichen Campangehörigen die Schwestern tragen. Kurz vor'm Start trifft Donald Penobscott ein, um seine Margaret in den gemeinsamen Urlaub zu entführen. Aber Margarets Pferd fällt aus. Klinger, der sich auf seine Entlassung zufrißt, ist speiübel. B.J. hat die Idee, daß Donald stattdessen mitmachen könnte. Erst protestiert Hawk, will sich aber nicht sagen lassen, daß er gegen Donald keine Chance hätte. Aber da Donald mit Margaret im Sattel gewinnt, wäre Hawk vielleicht doch besser bei seiner Ablehnung geblieben. Da nun Punktgleichheit besteht, wird aus jeder Mannschaft einer ausgelost und über einen Hindernisparcours geschickt. Für die rosa Elefanten ist dies Donald, für die gelben Amseln Sgt. Ames. Keiner gibt letzterem eine Chance, aber Donalds Siegesgewißheit und Überheblichkeit verhelfen ihm zum Sieg. Nun ist Margaret sauer und fängt Zoff an. Das kann ja ein toller Urlaub werden! Wieder im OP sind alle stocklahm, aber B.J. muß Hawk mit dem Rollstuhl durch die Gegend karren, um seine verlorene Wette einzulösen. Und das Beste ist: Sgt. Ames hat es geschafft, sich genug runterzuhungern und zuschwitzen, um in der Army bleiben zu dürfen.

 

Hauptdarsteller

Alan Alda (Hawkeye Pierce)
Loretta Swit (Margaret Houlihan)
Mike Farrell (BJ Hunnicut)
Harry Morgan ( Col. Sherman T. Potter)
Gary Burghoff (Radar O´Reilly)
William Christopher (Father Mulcahy)
Jamie Farr (Maxwell Klinger)
David Odgen Stiers (Major Chalres Emerson Winchester III)

Nebenrollen (eine Übersicht mit allen Nebendarstellern finden Sie hier)

Mike Henry (Donald Penobscott) 
Michael McManus (Sgt. Ames) 

Regie und Drehbuch:
Regie : Don Weis
Drehbuch: Ken Levine

Sie haben keine Berechtigung einen Kommentar zu schreiben...