Originaltitel: Comrades in Arms (Part 2)
 1.Ausstrahlung: 13.Dezember 1977

Im OP gibt es kein anderes Gesprächsthema als Hawk und Margaret und daß sie hoffentlich bald wieder da sind. B.J. fordert Charles auf, von den beiden nicht in der Vergangenheit zu reden. Inzwischen haben diese die Nacht überstanden und während Hawk aus der Wäsche schaut, als müßte er erstmal begreifen, was da passiert ist, ist Margaret eitel Sonnenschein und wieder bester Laune. Es ist offensichtlich, das sie eine Menge in die letzte Nacht hineininterpretiert. Hawk wird's ungemütlich. Wie aus dieser Situation wieder rauskommen? Als Margaret eine Formulierung benutzt wie "wenn ich das gewußt hätte, bevor ich Donald traf", bricht Hawk der Angstschweiß aus. Währenddessen überredet B.J. einen der Hubschrauberpiloten, mit ihm auf eigene Faust auf Suche zu gehen. Der Pilot ist der Meinung, daß er sich die Gelegenheit, beschossen zu werden, nicht entgehen lassen könnte. Hawk und Margaret werden bei ihrem köstlichen Frühstück durch einen Nordkoreaner gestört, der die Hütte nach etwas Brauchbarem absuchen will. Die beiden können sich noch rechtzeitig verstecken. Aber der Typ bricht eh zusammen, da er eine üble Bauchwunde hat. Da hört Margaret einen Hubschrauber. Aber der fliegt zu hoch und Margarets verzweifelte Hilferufe kommen nicht an. Aber B.J. entdeckt den Jeep, mit dem Hawk und Margaret unterwegs waren. Die Nordkoreaner eröffnen sofort das Feuer. Und treffen auch. Bei Margaret bricht Panik aus. Sie will sofort von hier weg. Und schwankt zwischen Komplimenten und Befehlen für Hawk. Der hat schon längst die Schnauze voll. Wieder am Landeplatz im Camp hat Colonel Potter gute Nachrichten: Der Feind hat sich zurückgezogen und die 8063ste kann nun einen Suchtrupp losschicken. Hawk und Margaret sitzen irgendwo draußen im Regen unter einem Poncho und Margaret nörgelt an Hawk herum - wegen seinen angeblich häßlichen Hemdes und daß er über alles Witze machen müsse. Aber sie werde ihn schon noch hinkriegen. Hmpf! Und dann will sie wissen, was sie jetzt Donald erzählen sollen! Hawk versucht sich rauszuwinden. Aber das nimmt Margaret sehr übel. Sie will ihn zur Rede stellen, doch in diesem Moment werden sie zu Hawks unendlicher Freude von der 8063sten gefunden. Das nimmt Margaret schon wieder übel. Und bezeichnet Hawk als Bestie. Bei der Vorführung der Arterientransplantation versuchen sie sich dann gegenseitig mit Worten zu tranchieren. Ja, nicht nur die Skalpelle sind schneidend scharf! Hinter dem Vorhang kommt es zur Aussprache. Hawk ist der Meinung, sie hätten sich besser verstanden, bevor sie anfingen, sich so gut zu verstehen. Jetzt sei sie die Königin und er das Spieglein an der Wand. Margaret tobt ebenfalls. Sie hält ihn ebenfalls für anstrengend und hat keinen Bock, über jeden seinen Witze zu lachen. Hawk erwidert, sie solle ihn einfach so lassen, wie er ist. Und überhaupt gehöre das Ganze nicht in den OP! Im 4077sten freuen sie sich wie die Schneekönige auf die Rückkehr der beiden. Und sind überzeugt, daß Hawk und Margaret sich sicher nicht sehr gut amüsiert haben. Da bringt Father Mulcahy den Einwand vom "Schließen-der-Reihen" und man kommt ins Grübeln. Und dann sind sie wieder da. Alles jubelt und heißt sie herzlich willkommen. Und wundert sich, daß Margaret Hawk die Schnauze poliert. Später versucht Hawk es B.J. zu erklären. Er muß zugeben, daß er doch etwas für Margaret empfindet. Und er überwindet sich, zu Margaret zu gehen. Diese hat inzwischen eingesehen, daß auch sie Hawk sehr gern mag und die beiden beschließen, Freunde zu sein. Nun will auch eine schwedische MASH-Einheit die Arterientransplantation vorgeführt bekommen. Charles ist bereit zu gehen. Aber wehe, es lächelt einer!

 

Hauptdarsteller

Alan Alda (Hawkeye Pierce)
Loretta Swit (Margaret Houlihan)
Mike Farrell (BJ Hunnicut)
Harry Morgan ( Col. Sherman T. Potter)
Gary Burghoff (Radar O´Reilly)
William Christopher (Father Mulcahy)
Jamie Farr (Maxwell Klinger)
David Odgen Stiers (Major Chalres Emerson Winchester III)

Nebenrollen (eine Übersicht mit allen Nebendarstellern finden Sie hier)

Doug Rowe (Aylesworth) 
James Saito (Südkoreaner) 
Jon Yune (Nordkoreaner) 
Leland Sun (Koreaner)

Regie und Drehbuch: Burt Metcalfe, Alan Alda

Sie haben keine Berechtigung einen Kommentar zu schreiben...